Altes Rathaus - Touristikinformation

FORD Mustang Cabrio 67 Oldtimer


Das alte Lorscher Rathaus

mit dem "Tabakbrunnen" im Vordergrund,  heute die Touristik- und  Bürger  Informationszentrale  mitten  im  Herzen

von Lorsch, dem Markplatz.

 

Das  Alte  Rathaus  in  Lorsch  wurde  1715  auf  die  Erdgeschossmauern  des  früheren   Rathauses  gebaut.  Es   wird

angenommen,  dass  das Lorscher  Rathaus  von  den  gleichen  Baumeistern  errichtet  wurde,  wie  das  Rathaus   in

Heppenheim. Es  finden  sich  viele  architektonische  Ähnlichkeiten  zwischen  den beiden  Bauwerken. Das  Rathaus

zählt  heute  zu  den  schönsten  Fachwerkhäusern  der  Region.  Das  Erdgeschoss  ist  gemauert  und  besitzt  große

Fensteröffnungen.

Die beiden Obergeschosse  sind dekoratives Fachwerk. In Jahr 1902 wurde das Rathaus erweitert – hier entstand  der

so genannte „Nibelungensaal“, in welchem sich inzwischen eine  Dauerausstellung über die Geschichte  des  Klosters

Lorsch befindet. Im Rahmen einer Stadtführung kann der Saal besichtigt werden.

 

Heute sind im Alten Rathaus Institutionen von überregionaler Bedeutung  untergebracht,  wie die Tourist-Nibelungen

Land, die  Tourismusagentur  der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH, die Verwaltung  der  Kreisvolkshochschule

und der Hotel- und Gaststättenverband Kreis Bergstraße.

 

Lorsch  hat  eine  hervorragende  und außergewöhnliche  Infrastruktur  für  eine Kleinstadt mit ca. 13.000 Einwohnern.


Alle wichtigen Punkte sind zu Fuß, oder mit dem Fahrrad leicht erreichbar, Bäckereien, Metzgereien, Feinkostladen, Blumenlädchen, Eiscafes, Restaurants, Bekleidungsgeschäfte, Sportartikel, Friseure, Banken, sogar ein kleiner Supermarkt ist im Zentrum gelegen. Ebenso ist das Waldschwimmbad, der Trim Pfad und die Sportstätten im Ehlried (Fußball, Tennis, Skating) nur ein Katzensprung entfernt.
Zu erwähnen sind ebenso das Kloster Lorsch, mit einem schönen Marktplatz davor zum gemütlichen Verweilen, das "Weisse Kreuz" und das neu erbaute Freilichtmuseum Lauresham direkt an der Weschnitz gelegen.

Nicht zu vergessen das Tabak/Klostermuseum seitlich der Königshalle, wo nicht nur die Tradition und das Handwerk der "Lorscher Zigarrenmacher" bewundert werden kann, seinerzeit wichtiger Arbeitsplatz und Verdientsquelle der Lorscher Bürger. Leider wurden einige Zeitzeugen (Trocknungsscheunen) in der Zwischenzeit abgerissen.

 

Altes Rathaus Lorsch
Altes Rathaus Lorsch
Brunnen vor dem "Alten Rathaus"
Brunnen vor dem "Alten Rathaus"

Lorsch bietet eine ganze Reihe von interessanten Führungen....

 

  • Das Wissen der heilkundigen Mönche wird im Kräutergarten zum Lorscher Arzneibuch lebendig.
  • Erleben Sie das Welterbe unter fachkundiger Führung. Tabakführung – Lorsch hat das größte Tabakmuseum Deutschlands und baut wieder Tabak an. Ums Rauchen geht es hier nur am Rande…
  • Stadtführung – Kirchen, Repräsentationsbauten, der in Gänze ausgemalte Nibelungensaal, liebenswerte Fachwerkarchitektur: Lorsch wächst Ihnen ans Herz!
  • Königshallenführung – Erleben Sie das Welterbe unter fachkundiger Führung.

 

Zu erfragen im Bürger- und Touristik Informationszentrum im "Alten Rathaus".